• bwt penguin
  • bwt penguin 1

BWT Penguin

Direkt zum Testbericht ▼ Wenig Zeit? Direkt zum Testfazit ▼

Amazon.de Preis: 36.99 (as of 22. August 2017, 18:00) *

Kostenlose Lieferung ab 29,00€ bei Amazon.de

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Der BWT Penguin ist der einzige Filter im Test der dem Wasser beim Filtern Magnesium zusetzt. Dies soll nach Tests merklich den Geschmack des Wassers noch mal deutlich verbessern. Das Fassungsvermögen von ca. 1,4 Litern ist vergleichbar mit den Modellen der Konkurenz. Leider sind die orginal Filterkartuschen und damit der Unterhalt des Geräts verhältnismäßig teuer – wie auch der Anschaffungspreis.

Jetzt bei Amazon ansehen »

Kategorien: , Stichworte: ,

Der BWT Penguin im Test


Der Penguin Wasserfilter von BWT ist mehr als nur ein Filter mit den handelsüblichen Funktionen. Die Reduzierung von Kalk, sowie die Filterung von geruchs- und geschmacksbeeinträchtigenden Elementen gehören zu den Grundfunktionen. Nebenbei reichert dieser Wasserfilter das Trinkwasser mit Magnesium an und hat dafür eine spezielle Wasserfilter-Kartusche zur Verfügung. Vier langlebige Filterkartuschen sind im Lieferumfang enthalten und eignen sich laut Informationen des Herstellers zur Aufbereitung von 120 Litern magnesiumhaltigem Trinkwasser geeignet sind. Der Behälter hat ein Fassungsvolumen von 2,7 Litern und stellt problemlos die Tagesmenge gefiltertes Trinkwasser für Sie bereit.

Vorteile Nachteile
hohe Verarbeitungsqualitäthoher Behälter kann bei kleinen Kühlschränken Probleme bereiten
mit 4 Longlife-Filterkartuschen inklusiverelativ teure Filter
einer elektronischen Anzeige für den Filterwechsel versehenunausgereifte Filteranzeige

Bei Amazon Ansehen »

Die Verarbeitung

Die Verarbeitung des BWT Penguin ist insgesamt als sehr gut zu bezeichnen. Der verwendete Kunststoff macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck. Der Kunststoff ist bei diesem Modell sogar stellenweise dicker als bei der Konkurenz von Brita. Die Material und Verarbeitungsqualität ist somit auf einem sehr hohen Niveau und steht dem Marktführer in nichts nach. Die Bauteile des Penguin passend ebenfalls perfekt ineinander und sitzen fest und sicher ineinander. Auch bei übermäßigem Kippen der Kanne fällt hier nichts auseinander. Eine schönes Komfortfeature ist hier die selbstständig öffnende Einfüllklappe. Sobald Wasser von oben auf die Klappe kommt öffnet sich diese und bleibt natürlich auch zuverlässig offen. Einziges Manko des Penguin ist unserer Meinung nach, dass der Boden der Kanne nicht gummiert ist und somit auch nicht rutschfest.

Die Handhabung

An der Oberseite der Kanne befindet sich eine praktische Einfüllöffnung, durch die das Leitungswasser bequem eingelassen werden kann. Diese öffnet sich, wie schon erwähnt, selbstständig durch den Druck des darauf laufenden Wassers. Die Kanne ist zwar für die gängigen Kühlschranktüren konzipiert, jedoch könnte es vor allem bei kleineren Kühlschränken Probleme geben, denn mit einer Höhe von knapp 28 cm ist der Penguin relativ hoch. Die elektronische Filterwechselanzeige ist leicht zu bedienen und einfach verständlich. Der Filtervorgang ist mit ca. 5 Minuten für einen Liter Wasser allerdings recht langsam.

Die Filterleistung

Im Test konnten wir Wasser mit einem Härtegrad von 25°dH auf ca. 15°dH herrunter filtern. Das ist an sich schon mal ein guter Wert, allerdings holt die Konkurenz da sprichwörtlich mehr raus! Der Filter unseres Testsiegers, des Brita Fjords schafft es, sämtlichen Kalk aus dem Wasser (Reduzierung auf 0° dH) zu entfernen. Geschmacklich lässt sich beim BTW auf jeden fall eine Verbesserung feststellen, allerdings nicht so signifikant wie bei der Konkurenz. Dies ist aber nur unser subjektiver Eindruck.

Auch bei der Filterrung von Partikeln aus dem Wasser schneidet der Filter von BWT nicht ganz so gut ab wie die Konkurenz. Hier schafft er lediglich eine Reduktion von 379 PPM auf 334 PPM. An dieser Stelle sind wir uns aber unsicher ob dies nicht auch dem Fakt geschuldet ist, dass der BWT Filter das wasser mit Magnesium anreichert und dadurch wieder Magnesium-Partikel hinzuführt.

Der Filterwechsel

Um den Filter zu wechseln sind nur ein paar Handgriffe nötig, da dieser lediglich in das Innere der Kanne eingeführt wird. Auch wenn die mitgelieferten Filter eine Gesamtfiltermenge von 120 Litern Trinkwasser gewährleisten, sollte der Wechsel spätestens alle 4 Wochen vorgenommen werden. Diese Angabe dient hygienischen Aspekten und ist unabhängig von der eigentlichen Filterleistung. In der Einfüllöffnung des BWT Wasserfilters ist ein Zählwerk integriert, welches durch die Stärke des Wasserstrahls jede Füllung zählt und den Filterwechsel aufzeigt. Der Zähler funktioniert nur, wenn der Wasserdruck nicht zu niedrig ist.

Der BWT Penguin im Test: Das Fazit

Bei Amazon Ansehen »

Dieser Wasserfilter war noch nicht der richtige für Sie?

Hier finden Sie weiterführende Informationen:

Hier finden Sie alle getesteten Modelle in einer filterbaren Übersicht.

Zur Übersicht »

Hier erfahren Sie, was Sie bei der Auswahl eines Tischwasserfilters beachten sollten.

Zur Kaufberatung »

Der BWT Penguin im Preisvergleich